Für jede Jahreszeit das richtige Equipment×
Smith Helm Glide JR - black
Der Smith Glide Jr. Ski- und Snowboardhelm in black hat eine sehr leichtes Bauweise und eine intuitive Größenanpassung durch einen Drehregler

Größe
Artikel zurzeit vergriffen
Benachrichtigung anfordern
Beschreibung

Smith Glide JR Kinder Ski- und Snowboardhelm - black

Der Smith Glide Jr. Helm in black hat eine sehr leichtes Bauweise und eine intuitive Größenanpassung durch einen Drehregler. Das superweiche Innenfutter sorgt für Wärme und dauerhafte Belüftungsöffnungen für eine beschlagfreie Brille.

Details zu Smith Glide JR Kinder Ski- und Snowboardhelm:

Schutz:

  • Die leichte In-Mold-Konstruktion verbindet die Außenschale und den EPS-Schaum für ein einteiliges Design, das leicht und langlebig ist.
  • Zertifizierung: ASTM F 2040, CE EN 1077:2007 KLASSE B

Passform / Integration:

  • Einstellrad für einfache Größenanpassung unterwegs
  • Entwickelt für die ultimative Integration mit Smith-Brillen für maximalen Komfort und Belüftung
  • Das AirEvac™-Belüftungssystem lässt sich mit der Smith-Brille für beschlagfreie Gläser integrieren

Merkmale:

  • Feste Belüftungsöffnungen für gleichmäßigen Luftstrom
  • Plüschiges, flauschiges Futter sorgt für Wärme und Komfort
  • Abnehmbarer Brillenbandclip für eine stromlinienförmige Schale, wenn die Brille unter dem Helm getragen wird

Größen (Kopfumfang):
YXS = 48-52 cm / YS = 51-55 cm / YM = 55-59 cm

Größentabelle

Helmgrößen richtig messenDie richtige Größe des Helmes finden

Um die richtige Größe deines Helmes zu ermitteln ist Dein Kopfumfang entscheidend.

So bestimmst Du die Größe:

- Den Kopfumfang mit einem Maßband ca. 1 cm über der Brauen und den Ohren bestimmen.
- Du kannst aber auch einen Faden um den Kopf wickeln, die Stelle markieren und danach mit einem Lineal die Länge des Fadens messen.

Sollte der gemessene Wert im Grenzbereich der Angaben des Herstellers liegen solltest Du Dich für die größere Variante entscheiden.

SMITH Helme Größentabelle

YXSYSYMSMLXL
Kopfumfang (cm)48 - 5251 - 5555 - 5951 - 5555 - 5959 - 6363 - 67
Technologien

Welche Technologien werden in Helmen von SMITH verbaut?

Verbaute Technologien hängen stark vom Modell ab (siehe Beschreibung)!

FORTSCHRITTLICHER SCHUTZ DER GEWICHT SPART

Koroyd® bietet im Vergleich zu Materialien, die traditionell für die Konstruktion von Helmen verwendet werden, eine überlegene Stoßdämpfung, Designflexibilität und Belüftung. Durch die Verwendung von Zylindern in den Knautschzonen, die bei einem Aufprall gleichmäßig zusammengedrückt werden, absorbiert Koroyd® Energie effizienter und mit weniger Volumen als jedes andere Schutzmaterial auf dem Markt. Im Gegensatz zu herkömmlichen Schutzmaterialien absorbieren und wandeln Koroyd®-Zylinder mehr kinetische Energie um, erhöhen den Airflow und reduzieren das Gesamtgewicht.

Zylindrische Strukturen wurden in der Luft- und Raumfahrtindustrie entwickelt, um Energie zu absorbieren. Sie erwiesen sich als eine der stärksten Formen der Natur. Eine Form, die bei einer bestimmten Länge die größte Aufprallabsorption bieten kann. Koroyd® verwendet Zylinder, um eine Struktur zu schaffen, die sich anders verhält als herkömmliche Schutzmaterialien. Traditionelle Materialien wirken wie eine Feder, die die Energie speichert und dann wieder abgibt. Koroyd® absorbiert die Energie, wodurch die kinetische Energie durch Zerknautschen umgewandelt wird. Dies führt zu einer besseren Absorption der Aufprallenergie.

vollständiger Koroydschutz

Vollständiger Schutz

MERKMALE:

  • Aerocore-Konstruktion mit Koroyd
  • Robuste, leichte Hybrid-Schale
    im Low-Profile-Design
  • Verstellbare Belüftung mit dualem Regulator
  • Helmkompatibel

vollständiger Koroydschutz

Zonaler Schutz

MERKMALE:

  • Robust und leicht
  • Verstellbare Belüftung mit einem Regulator

vollständiger Koroydschutz

Traditioneller Schutz

MERKMALE:

  • Leicht
  • Verstellbare Belüftung mit einem Regulator

Ausgereifte Absorption

Ausgereifte Absorption

Die verschweißten Röhren von Koroyd werden bei einem Aufprall sofort und gleichmäßig zusammengedrückt, sie absorbieren so auf kontrollierte Weise maximal die Kräfte und minimieren die Energieübertragung auf deinen Kopf.

Ausgereifter Schutz

Ausgereifter Schutz

Die Luft strömt gleichmäßig durch die Öffnungen, während warme Luft von deinem Kopf leicht entweichen kann. So kann unter intensivsten Bedingungen eine effizientere Kühlung gewährleistet werden.

Volle Atmungsaktivität

Volle Atmungsaktivität

Koroyd verfügt über Röhren mit den dünnsten Wänden der Welt, was zu einer Struktur führt, die zu 95 % aus Luft besteht. Dies reduziert das Gewicht und erhöht den Komfort, ohne die Sicherheit zu beeinträchtigen.

MIPS®

Mips System

MIPS® IST EIN HIRNSCHUTZSYSTEM – ENTWICKELT, UM HELME NOCH SICHERER ZU MACHEN.

Das MIPS® Brain Protection System (BPS) befindet sich im Inneren des Helms, im Allgemeinen zwischen der Komfortpolsterung und dem EPS (einem hochwertigen Schaumstoff, der zur Energieeinsparung verwendet wird).

In bestimmten Aufprallsituationen kann das MIPS® BPS die gefährlichen Kräfte mindern, die auf das Gehirn einwirken. MIPS® steht für Multi-Directional Impact Protection System.

Mips Funktionsweise

FUNKTIONSWEISE

Das MIPS® Brain Protection System (BPS) bietet zusätzlichen Schutz
gegen Rotationsbewegungen, die auf das Gehirn übertragen werden.
Rotationsbewegungen wirken sich auf das Gehirn aus und erhöhen das
Risiko für leichte und schwere Hirnverletzungen.
Durch die Implementierung in einen Helm kann das MIPS® BPS
die Rotationsbewegung reduzieren, indem die Energien und Kräfte
umgeleitet werden, die sonst auf das Gehirn übertragen werden.

Der Kern des MIPS® BPS ist eine reibungsarme Schicht, die es dem
Kopf ermöglicht, sich 10 bis 15 mm relativ zum Helm in alle Richtungen
zu bewegen, wodurch die Rotationsbewegung auf das Gehirn verringert
wird. Das MIPS® BPS macht deinen Helm sicherer und bietet
zusätzlichen Schutz.

Mips BELASTUNG DES GEHIRNS

BELASTUNG DES GEHIRNS

Rotationsbewegungen aufgrund eines abgewinkelten Aufpralls
können zu einer Belastung des Gehirns führen, die Risse im
Gehirngewebe verursachen kann. Die Abbildung basiert auf
Daten, die mithilfe von Sensoren in den Crashtest-Dummy-Köpfen
erfasst wurden. Der Dummy-Kopf, der einen Helm trug, wurde in
einem Prüfstand im MIPS®-Labor in Schweden einem abgewinkelten
Aufprall ausgesetzt.

Die Abbildung zeigt die Belastung des Gehirns durch einen abgewinkelten
Aufprall, wenn der Dummy-Kopf denselben Helmtyp trägt
– mit und ohne MIPS® BPS.

Mips REALITÄTSBASIERTE PRÜFUNG

REALITÄTSBASIERTE PRÜFUNG

Statistiken zeigen, dass viele Hirnverletzungen durch abgewinkelte
Stöße auf den Kopf auftreten. Bei Standard-Helmtests wird der Helm
jedoch vertikal auf eine flache Oberfläche fallen gelassen, was keinen
abgewinkelten Aufprall erzeugt. Diese Ergebnisse sind hilfreich für
die Messung präziser vertikaler Stöße, aber weniger geeignet für die
Messung des realistischeren Szenarios eines abgewinkelten Aufpralls.

Der MIPS®-Prüfstand wurde zum Testen von abgewinkelten Stößen
entwickelt, um einen Sturz während eines Unfalls zu simulieren.

KONSTRUKTION

LEICHTES LOW-PROFILE-DESIGN

Die Hybrid-Schalenkonstruktion von Smith kombiniert separate leichte und langlebige Schalen, um eine völlig neue Helmkategorie zu schaffen. Durch die Verschmelzung der robusten Bombshell-ABS-Konstruktion mit der superleichten In-Mold-Technologie werden bei der Hybrid-Schalenkonstruktion die günstigen Eigenschaften jedes Materials in diesem revolutionären Prozess optimiert.

PASSFORM

Varporfit

VAPORFIT™

Das VaporFit™-System wurde mit Blick auf Benutzerfreundlichkeit und überlegenen Komfort hergestellt. Es basiert auf einem bewährten Drehknopf-Einstellsystem, das in eine abgestimmte elastische Passform mit ausgereiften Formen integriert ist. Jedes VaporFit™-System verfügt über eine Drehverstellbarkeit von 5 cm. 

Zusätzlich kann das System an den Befestigungspunkten nach oben/unten oder vorwärts/rückwärts bewegt werden. Das Endergebnis ist ein erhöhter Komfort durch eine individualisierte, sichere Passform.

Lifestylefit

LIFESTYLE FIT SYSTEM (LFS)

Das selbsteinstellende Lifestyle Fit System nutzt elastisches, gut haltbares Material und ist so konzipiert, dass es sich um den Kopf des Fahrers legt und so für eine dynamische Passform sorgt, die sich deinen Bewegungen anpasst. Durch die zusätzliche seitliche Einstellbarkeit an den Armen des Fit Systems kann eine Anpassung auf viele verschiedene Kopfgrößen erfolgen. 

Mit dem Lifestyle Fit System erlebst du Komfort und Mobilität, ohne dass du darüber nachdenken musst.

BELÜFTUNG

Belüftung

Die gut belüfteten Koroyd®-Paneele sorgen für einen gleichmäßigen
Airflow, gleich ob beim Fahren oder im Stillstand. Darüber hinaus
verfügen die Smith-Helme innen über Luftkanäle, die zusammen mit
Einlass- und Abluftöffnungen die Belüftung maximieren.

ULTIMATIVE INTEGRATION

Skibrillenintegration im Helm

Präzise Passform:

Die ultimative Integration zeigt sich in der präzisen Abstimmung von Goggles und Helmen von Smith. Unsere Helme sind so konzipiert, dass sie der Rundung des Gestells der Skibrille bzw. Snowboardbrille entsprechen, wodurch die sogenannte „Gaper Gap“, eine Lücke zwischen Goggle und Helm, vermieden wird und eine präzise Ausrichtung des AirEvac-Systems des Helms und des Belüftungssystems der Skibrille bzw. Snowboardbrille ermöglicht wird.

Maximaler Airflow:

Skibrille bzw. Snowboardbrillen beschlagen, wenn durch Standardhelme warme, feuchte Luft in der Schutzbrillenkammer eingeschlossen wird. Die AirEvac-Belüftungssysteme von Smith erzeugen einen maximalen Airflow und sorgen dafür, dass warme Luft, die zum Beschlagen führt, aus der Goggle strömt. Die warme Luft kann an der Oberseite der Schutzbrille austreten und ihren Weg durch das AirEvac-System des Helms nehmen.

Absaugung hinten:

Die warme Luft, die sich ursprünglich in der Skibrille bzw. Snowboardbrille angesammelt hat, wurde über das AirEvac-Belüftungssystem herausgesaugt, ist durch die AirEvac 2 EPS-Entlüftungskanäle gelangt und wird jetzt in größtmöglicher Entfernung von der Goggle abgesaugt. Ultimative Integration zwischen Goggle und Helm von Anfang bis Ende.

Mehr über Technologien und Infos gibt es auf der Seite von Smith Optics

Herstellerinfo

SMITH Optics

1965 entwickelte Dr. Bob Smith, ein Kieferorthopäde und ehemaliger Ski-Bum, die erste Schaumstoffgoggle mit versiegeltem Thermoglas und atmungsaktiver Belüftung, um sich an den schlechten Tagen ein paar mehr Abfahrten zu gönnen.  Seit über 50 Jahren stellt SMITH fortschrittliche Produkte her um den Weg zu bereiten, Spaß ohne Grenzen zu haben. Innovationen um Ausrüstungen zu gestaltet, bei denen jedes Detail einen Unterschied macht.

Weitere Infos gibt es auf der Seite von smithoptics.com

Benachrichtigen, wenn verfügbar

(* = Pflichtfelder)

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Loading ...